Mangelnde Sprachkenntnisse: 8800 Schüler werden gefördert

Mangelnde Sprachkenntnisse: 8800 Schüler werden gefördert

In Brandenburg werden derzeit rund 8800 Schüler wegen mangelnder Sprachkenntnisse gefördert. Das sind etwa vier Prozent aller Schüler an öffentlichen Schulen, wie das Ministerium für Bildung am Mittwoch mitteilte. Beim Großteil der Kinder handelt es sich um Flüchtlinge. Die meisten lernen in Grundschulen (5500), gefolgt von Oberschulen (knapp 2400) und Gesamtschulen (knapp 400). An den Schulen gibt es ergänzend zum Regelunterricht spezielle Förderkurse. Dafür stehen rund 300 zusätzliche Lehrkraft-Stellen zur Verfügung.

Schulkinder

© dpa

Schülerinnen stehen im Kreise beisammen. Foto: Arne Dedert/Archiv

Quelle: dpa

| Aktualisierung: 21. Februar 2018