Einbruch in Bistro: Urteile gegen zwei Berliner erwartet

Einbruch in Bistro: Urteile gegen zwei Berliner erwartet

Im Prozess um einen Einbruch in ein Döner-Bistro mit einem Toten in Neubrandenburg werden am 30. Oktober die Urteile erwartet.

Justitia

© dpa

Die beiden türkischstämmigen Angeklagten (27/40) kommen aus Berlin. Ihnen wird gemeinschaftlicher räuberischer Diebstahl vorgeworfen.
Die beiden Angeklagten hatten gestanden, am 1. März nachts zu dritt in ein Döner-Bistro in der Neubrandenburger Oststadt eingebrochen zu sein, um Geld und Schmuck zu stehlen. Sie wurden von Polizisten gestellt und ihr Komplize bei einem Fluchtversuch erschossen.
Die Staatsanwaltschaft hat für die Angeklagten je siebeneinhalb Jahre Freiheitsstrafe verlangt. Der Verteidiger des 27-jährigen Angeklagten hatte bereits eine Bewährungsstrafe für seinen Mandanten gefordert. Das sei ein einfacher Einbruch gewesen, bei dem der Polizist nicht hätte schießen müssen, sagte der Jurist.
Das Blaulicht
© dpa

Kriminalität

Von Dieben, Brandstiftern & Co.: Aktuelle Polizeimeldungen und Nachrichten über Verbrechen und Prozesse in Berlin. mehr

Quelle: dpa

| Aktualisierung: Dienstag, 30. Oktober 2018 08:38 Uhr

Weitere Meldungen