Illegaler Welpenhandel: 25-Jährige vor Berliner Gericht

Illegaler Welpenhandel: 25-Jährige vor Berliner Gericht

Wegen illegalen Handels mit Hundewelpen muss sich eine 25-Jährige heute (23. November 2021) vor dem Amtsgericht Tiergarten verantworten.

Justitia

© dpa

Die Anklage lautet auf Tierquälerei, gewerbsmäßigen Betrug sowie gewerbsmäßige Urkundenfälschung. Die Frau soll 25 Welpen, die noch viel zu jung und weder geimpft noch entwurmt gewesen seien, aus Polen nach Berlin gebracht und verkauft haben. Käufern habe sie teilweise gefälschte Impfnachweise vorgelegt. Die meisten der Tiere, die die Frau zwischen Februar 2019 und Juni 2020 verkauft habe, hätten kurz danach tierärztlich behandelt werden müssen, einige der Hunde seien gestorben. 

Quelle: dpa

| Aktualisierung: Dienstag, 23. November 2021 08:10 Uhr

Weitere Polizeimeldungen