Betrunkener schubst Mann ins Gleisbett

Betrunkener schubst Mann ins Gleisbett

Am U-Bahnhof Hellersdorf ist ein 28-Jähriger ins Gleisbett geschubst worden und dabei nahezu unverletzt geblieben. Der Mann soll einen betrunkenen 48-Jährigen von einem Kind weggezogen haben, das dieser verbal eingeschüchtert habe, teilte die Polizei mit. Daraufhin schubste der Betrunkene den 28-Jährigen so, dass dieser mit seinem Fahrrad in das Gleisbett stürzte. Der junge Mann ließ sein Fahrrad liegen und gelang mit Hilfe anderer Fahrgäste auf den Bahnsteig zurück, bevor die U-Bahn eintraf.

U-Bahn Berlin

© dpa

Fahrgäste gehen auf dem Bahnsteig zu einer U-Bahn.

Ein Alkoholtest bei dem 48-Jährigen ergab 2,6 Promille. Er wurde wegen einer ausstehenden Geldstrafe bereits per Haftbefehl gesucht und somit verhaftet. Der 28-Jährige kam mit leichten Blessuren am Oberkörper davon.

Quelle: dpa

| Aktualisierung: Freitag, 12. November 2021 08:55 Uhr

Weitere Polizeimeldungen