Mann schlägt mit Metallrohr auf Polizistin ein

Mann schlägt mit Metallrohr auf Polizistin ein

Ein 53-jähriger Mann hat eine Polizistin in Berlin-Spandau mit einem Metallrohr geschlagen und dabei schwer verletzt. Die Beamtin war mit weiteren Polizisten am Samstagabend wegen einer Ruhestörung in die Müllerstraße gefahren, wie die Polizei am Sonntag mitteilte. Als die Sicherheitskräfte an der Wohnungstür des Unruhestifters klopften und klingelten, rief dieser, dass die Polizei verschwinden solle, er werde alle töten.

Krankenwagen

© dpa

Ein Krankenwagen fährt mit Blaulicht auf einer Straße.

Anschließend öffnete der 53-Jährige die Tür und schlug mit einem Metallrohr auf die Polizistin ein. Er traf den Kopf und die Arme, mit denen sie sich schützte. Nur mit Pfefferspray konnten die Beamten den Mann entwaffnen, überwältigen und festnehmen. Die Frau kam schwer verletzt in eine Klinik. Der Angreifer wurde auf Anweisung einer Ärztin in die Psychiatrie eines Krankenhauses gebracht.

Quelle: dpa

| Aktualisierung: Sonntag, 7. November 2021 13:39 Uhr

Weitere Polizeimeldungen