1088 gewaltbereite Fans bei Hertha, Union und BFC: Rückgang

1088 gewaltbereite Fans bei Hertha, Union und BFC: Rückgang

Die Zahl der gewaltbereiten Fans bei den Berliner Clubs Hertha BSC, 1. FC Union und BFC Dynamo geht weiter leicht zurück.

Polizei

© dpa

«Polizei» steht auf der Uniform eines Polizisten.

Wie die Senatsverwaltung für Inneres und Sport berichtete, werden mit Stand 9. Juli 2021 insgesamt 1088 Anhänger der drei Vereine als gewaltbereit eingeordnet. 2020 waren das 1098, im Jahr 2019 wurden 1169 und 2018 insgesamt 1235 gezählt. Die Zahlen wurden nach einer schriftliche Anfrage zum Thema «Gewaltbereite Fußballfans in Berlin» beim Berliner Abgeordnetenhaus öffentlich.
Die meisten gewaltbereiten Fans sind im Umfeld von Bundesligist Hertha BSC mit 463 registriert, beim Liga-Rivalen 1. FC Union sind es 379, beim Regionalligisten BFC 246. Zur höchsten Kategorie C, den sogenannten gewalttätigen und gewaltentschlossenen Fußballanhängern, gehören bei den drei Clubs insgesamt 211 Personen. In der Kategorie B, die zur Gewalt neigende Fans erfasst, sind 877 registriert.

Quelle: dpa

| Aktualisierung: Montag, 26. Juli 2021 12:44 Uhr

Weitere Polizeimeldungen