Rassistischer Angriff: Haftbefehl gegen Rechtsextremisten

Rassistischer Angriff: Haftbefehl gegen Rechtsextremisten

Wegen eines Angriffs mit einem Messer auf einen Jamaikaner ist ein Haftbefehl gegen einen polizeibekannten Rechtsextremisten aus Berlin erlassen worden. Das teilte die Polizei am Dienstag mit. Bei einem Streit am Sonntag im Stadtteil Rudow in Neukölln soll der 28-jährige Deutsche den 35-jährigen Mann aus Jamaika rassistisch beleidigt und mit dem Messer am Hals verletzt haben. Der 35-Jährige wurde im Krankenhaus behandelt. Die Polizei nahm den Rechtsextremisten fest und überstellte ihn dem für politische Taten zuständigen Staatsschutz der Kriminalpolizei im LKA. Der Haftbefehl wurde am Montag wegen des Verdachts der gefährlichen Körperverletzung ausgestellt.

Polizei

© dpa

Ein Polizist mit Handschellen und Pistole am Gürtel.

Quelle: dpa

| Aktualisierung: Dienstag, 6. Juli 2021 17:12 Uhr

Weitere Polizeimeldungen