Anklage: In Seniorenwohnungen Geldkarten und Bares erbeutet

Anklage: In Seniorenwohnungen Geldkarten und Bares erbeutet

Ein 30-Jähriger soll in Wohnungen von hochbetagten Berlinerinnen und Berlinern Bargeld, EC-Karten und Wertgegenstände erbeutet haben.

Gericht in Moabit

© dpa

Nun hat die Staatsanwaltschaft den Verdächtigen wegen gewerbsmäßigen Diebstahls in zehn Fällen angeklagt. Der bereits Vorbestrafte soll sich zwischen Mai 2019 und April 2020 als Mitarbeiter eines Energieversorgungsunternehmens ausgegeben und sich mit verschiedenen Vorwänden in die Wohnungen der Senioren gekommen sein, wie die Staatsanwaltschaft am 11. Mai 2021 weiter mitteilte. Er soll demnach eine Beute von mehr als 3 800 Euro gemacht haben.
In einem Fall soll der Angeschuldigte mit einer gestohlenen EC-Karte 1000 Euro abgehoben haben. Der Verdächtige habe sich nach Überzeugung der Anklagebehörde mit den Taten eine dauerhafte Einnahmequelle sichern wollen. Unmittelbar nach einer Tat sei der mutmaßliche Täter von einem Zeugen identifiziert worden.

Quelle: dpa

| Aktualisierung: Mittwoch, 12. Mai 2021 08:52 Uhr

Weitere Polizeimeldungen