Mutmaßlicher Drogenhändler in Kreuzberg fliegt auf

Mutmaßlicher Drogenhändler in Kreuzberg fliegt auf

Eine Polizeistreife hat die Geschäfte eines mutmaßlichen Kokainhändlers in Berlin-Kreuzberg vorerst beendet. Der 31-Jährige wurde am frühen Samstagmorgen festgenommen, nachdem in der Kreuzbergstraße Höhe Methfesselstraße ein mutmaßlicher Interessent in sein Auto stieg, der in Badelatschen aus einem nahegelegen Wohnhaus kam. Bei der Kontrolle gab der 31-Jährige laut Polizei zu, dem anderen Mann Kokain angeboten zu haben. In dem Wagen fanden die Beamten 30 Reagenzgefäße, vermutlich gefüllt mit Kokain, zwei Mobilfunktelefone sowie Geld in vierstelliger Höhe. Alle Gegenstände sowie das Auto wurden beschlagnahmt. Der vermeintliche Kunde konnte nach Überprüfung seiner Personalien seinen Weg fortsetzten.

Polizei

© dpa

Ein Streifenwagen mit eingeschaltetem Blaulicht fährt über eine Straße.

Quelle: dpa

| Aktualisierung: Samstag, 13. März 2021 18:08 Uhr

Weitere Polizeimeldungen