72-Jähriger uriniert in U-Bahn und beleidigt Zeugen

72-Jähriger uriniert in U-Bahn und beleidigt Zeugen

Ein 72-jähriger Mann hat während einer Fahrt in der Berliner U-Bahn in Reinickendorf auf den Boden uriniert und zwei Zeugen judenfeindlich beleidigt. Der Mann habe am Freitagabend in der U6 am Bahnhof Holzhauser Straße plötzlich seine Hose geöffnet und in den Zug gepinkelt, teilte die Polizei am Samstag mit. Zwei Fahrgäste forderten ihn daraufhin auf, am Bahnhof Borsigwerke auszusteigen, um ihn der alarmierten Polizei zu übergeben. Auf dem Bahnsteig soll der Rentner die beiden 21- und 28-Jährigen judenfeindlich beleidigt haben. Ein Alkoholtest ergab demnach 1,63 Promille. Der durchnässte Mann habe nach eigener Darstellung keine Zeit gehabt, zum Urinieren die Bahn zu verlassen, hieß es weiter. Er muss sich nun wegen Beleidigung, Sachbeschädigung und Belästigung verantworten.

Quelle: dpa

| Aktualisierung: Samstag, 13. März 2021 13:39 Uhr

Weitere Polizeimeldungen