17-Jähriger bei Streit in Berlin schwer mit Messer verletzt

17-Jähriger bei Streit in Berlin schwer mit Messer verletzt

In Tempelhof ist ein 17-Jähriger mit einem Messer schwer verletzt worden. Zugestochen haben soll am Mittwochabend (24. Februar 2021) ein 15-Jähriger, wie die Polizei am Donnerstag mitteilte.

Blaulicht auf Polizeifahrzeug

© dpa

Ein Blaulicht leuchtet auf einem Polizeifahrzeug.

Vorangegangen sei dem ein Streit, bei dem der 17-Jährige zusammen mit vier anderen Jugendlichen im Alten von 15 und 16 Jahren auf den Jüngeren einschlugen. Der soll daraufhin das Messer gezogen haben und nach dem Angriff geflüchtet sein. Die Gruppe sei noch in der Nähe des Tatorts an der Paradestraße festgenommen worden. Der mutmaßliche Täter sei später bei seiner Freundin aufgegriffen worden. Die Untersuchung zum Ablauf des Streits dauerte an. Gegen den 15-Jährigen wird wegen gefährlicher Körperverletzung ermittelt. Unklar war zunächst, ob der mutmaßliche Täter einem Haftrichter vorgeführt werden soll.

Quelle: dpa

| Aktualisierung: Donnerstag, 25. Februar 2021 13:42 Uhr

Weitere Polizeimeldungen