Verdächtiger nach Diebstahl von Tablets in U-Haft

Verdächtiger nach Diebstahl von Tablets in U-Haft

Ein 26-Jähriger sitzt wegen eines Einbruchs in eine Berliner Schule in Untersuchungshaft. Er werde verdächtigt, 242 Tablets gestohlen zu haben, teilte die Generalstaatsanwaltschaft Berlin am Mittwoch (10. Februar 2021) auf Twitter mit.

Eine goldfarbene Justitia-Figur

© dpa

Eine goldfarbene Justitia-Figur.

Die gestohlenen Tablets seien bislang jedoch nicht gefunden werden. Die Ermittlungen dauerten an. Vor eineinhalb Wochen war nachts in eine Sekundarschule in Gesundbrunnen eingebrochen worden, die Geräte wurden gestohlen, wie die Polizei damals mitteilte. «Der wirtschaftliche Schaden von 100 000 Euro war nicht die Gesamtsumme. Ihr habt Kindern die Chance genommen, digital ihre Zukunft zu gestalten», twitterte die Polizei kurz nach der Tat. Bildungssenatorin Sandra Scheeres (SPD) hatte nach dem Einbruch Hilfe für die Schule angekündigt, der Senat wolle sich um die Beschaffung neuer Geräte kümmern. Während der Corona-Pandemie hat digitales Lernen als Alternative oder Ergänzung zum Unterricht in der Schule erheblich an Bedeutung gewonnen.

Quelle: dpa

| Aktualisierung: Donnerstag, 11. Februar 2021 07:58 Uhr

Weitere Polizeimeldungen