Mann wird nach Zigaretten gefragt und angegriffen

Mann wird nach Zigaretten gefragt und angegriffen

Ein unbekannter Mann hat in Berlin-Reinickendorf einen Fußgänger in einem Park überfallen und mit einem Messer verletzt. Der 28-Jährige war am Freitagabend in dem Park an der Seidelstraße unterwegs, als ihn der Unbekannte in Begleitung eines anderen Mannes zunächst nach Zigaretten fragte, wie die Polizei am Samstag mitteilte. Als er seine Packung angeboten habe, soll der Tatverdächtige ihm diese aus der Hand geschlagen haben.

Blaulicht

© dpa

Ein Blaulicht ist auf dem Dach eines Einsatzfahrzeuges der Polizei zu sehen.

Den Angaben zufolge regte sich der Angesprochene darüber auf und wurde daraufhin von seinem Gegenüber am Hals gewürgt und mit einem Messer angegriffen.
Schließlich sei der Angreifer von seinem Begleiter weggezogen worden und beide seien mit der Zigarettenschachtel ins Dunkle der Nacht geflüchtet. Der Überfallene erlitt eine leichte Schnittverletzung am Daumen und klagte über Schmerzen am Hals.

Quelle: dpa

| Aktualisierung: Samstag, 6. Februar 2021 11:30 Uhr

Weitere Polizeimeldungen