Gestohlenes Auto rast in U-Bahneingang: Mann vor Gericht

Gestohlenes Auto rast in U-Bahneingang: Mann vor Gericht

Weil er mit einem gestohlenen Fahrzeug durch Wedding gerast und an einem U-Bahnhof einen Unfall verursacht haben soll, muss sich ein 35-Jähriger ab dem heutigen Dienstag (5. Januar 2021) vor dem Landgericht der Hauptstadt verantworten.

Berliner Landgericht

© dpa

Der Mann soll keinen Führerschein gehabt haben. Er soll im Februar 2018 mit bis zu 160 km/h in eine Kreuzung eingefahren sein. Bei einem Ausweichmanöver sei er ins Schleudern geraten und gegen ein Fußgängerschutzgitter eines U-Bahnhofes geprallt. Bei dem Unfall gab es einen erheblichen Sachschaden. Dem 35-Jährigen werden zudem Einbrüche in Werkstätten zur Last gelegt.

Quelle: dpa

| Aktualisierung: Dienstag, 5. Januar 2021 07:40 Uhr

Weitere Polizeimeldungen