Mann richtet Schusswaffe auf Polizisten

Mann richtet Schusswaffe auf Polizisten

In der Silvesternacht soll ein Mann in Berlin-Hellersdorf Polizisten mit einer Schusswaffe bedroht haben. Der 29 Jahre alte Verdächtige war nach Polizeiangaben gegen 0.30 Uhr mit einer Gruppe in der Alten-Hellersdorfer Straße auffällig geworden, wo sich Passanten von deren Feuerwerk bedroht fühlten. Alarmierte Polizisten hätten zwei Personen aus der Gruppe verfolgt - dabei habe der Mann die Schusswaffe in der Hand gehalten und sie «bedrohlich in Richtung der Einsatzkräfte gehalten», hieß es von der Polizei.

Die Beamten zogen den Angaben zufolge ihre Dienstwaffen und forderten den Mann auf, seine Waffe aus den Händen zu legen. Dieser Forderung sei der Verdächtige nachgekommen, nachdem er einen Schuss in die Luft abgegeben habe. Bei seiner Festnahme soll er einem Polizisten außerdem gegen das Schienbein getreten haben, hieß es weiter.

Quelle: dpa

| Aktualisierung: Freitag, 1. Januar 2021 16:17 Uhr

Weitere Polizeimeldungen