Gruppe zieht grölend durch Pankow und beschädigt Autos

Gruppe zieht grölend durch Pankow und beschädigt Autos

Eine Gruppe mit rund 20 Menschen ist in der Nacht zum Sonntag grölend durch Berlin-Pankow gelaufen und hat dabei mindestens 18 Autos beschädigt. Mehrere Anwohner alarmierten am späten Abend die Polizei und berichteten von einer randalierenden Gruppe, wie die Polizei mitteilte. Die Täter hätten unter anderem in der Görschstraße, der Gaillardstraße und in der Straße In den Floragärten gegen Seitenspiegel getreten und mehrere Scheiben eingeschlagen.

Ein Blaulicht leuchtet auf dem Dach einer Polizeistreife

© dpa

Ein Blaulicht leuchtet auf dem Dach einer Polizeistreife.

Außerdem sollen sie Gegenstände auf die Fahrbahn gebracht und Böller und Rauchgranaten gezündet haben. Es seien Plakate gezeigt und linke politische Parolen gerufen worden. Beamte nahmen schließlich vier junge Menschen fest: zwei 18-jährige Frauen sowie zwei Männer im Alter von 18 und 20 Jahren.

Quelle: dpa

| Aktualisierung: Sonntag, 6. Dezember 2020 11:21 Uhr

Weitere Polizeimeldungen