Juwelendiebstahl in Dresden: Clan-Zwillinge auf der Flucht

Juwelendiebstahl in Dresden: Clan-Zwillinge auf der Flucht

Zwei Tage nach mehreren Verhaftungen wegen des spektakulären Juwelendiebstahls in Dresden sind zwei verdächtige Männer weiterhin auf der Flucht. Die Fahndung nach den 21-jährigen Zwillingen aus dem Berliner Clan-Milieu lief auch am Donnerstag noch. Ob und wie viele Hinweise zu den Gesuchten inzwischen bei der federführenden Staatsanwaltschaft in Dresden eingingen, war zunächst noch nicht bekannt. Die Fahndung wurde am Mittwochabend auch in der ZDF-Sendung «Aktenzeichen xy ...» erwähnt. Das Fluchtauto des einen Mannes war bereits am Dienstagabend gefunden worden.

Blauchlicht auf Polizeiauto

© dpa

Ein Polizeiwagen mit eingeschaltetem Blaulicht.

Die beiden Männer sollen zusammen mit den drei verhafteten Komplizen aus dem arabischstämmigen Berliner Remmo-Clan am 25. November 2019 in den historischen Teil der Dresdner Schatzkammer eingebrochen sein und dort wertvollen Juwelen-Schmuck gestohlen haben. Die Polizei war den Verdächtigen unter anderem durch Aufnahmen mehrerer Überwachungskameras, Spuren am Tatort und Spuren in einem später gefundenen Fluchtauto auf die Spur gekommen.

Quelle: dpa

| Aktualisierung: Donnerstag, 19. November 2020 11:28 Uhr

Weitere Polizeimeldungen