Grütters sieht Museen bei Sicherheit vor Herausforderungen

Grütters sieht Museen bei Sicherheit vor Herausforderungen

Nach den Verhaftungen im Zusammenhang mit dem Einbruch im Dresdner Grünen Gewölbe sieht Kulturstaatsministerin Monika Grütters Museen weiterhin erheblichen Gefahren ausgesetzt. «Die brachiale Gewalt und das hochprofessionelle Vorgehen der Täter haben uns schmerzlich vor Augen geführt, vor welch großen Herausforderungen unsere Museen beim Thema Sicherheit stehen», sagte die CDU-Politikerin am Dienstag in Berlin.

Monika Grütters (CDU) gestikuliert bei einer Pressekonferenz

© dpa

Monika Grütters (CDU) gestikuliert bei einer Pressekonferenz.

Dies gelte insbesondere mit Blick darauf, «dass auch in diesem Fall die Spuren offenkundig in Richtung organisierte Clan-Kriminalität weisen». Grütters gratulierte den Ermittlungsbehörden zu dem «ermutigenden Fahndungserfolg» bei einem «nicht eben risikoarmen Einsatz».
Nach dem spektakulären Kunstdiebstahl vor knapp einem Jahr waren am Dienstag während einer Razzia in Berlin drei Tatverdächtige aus dem Clan-Milieu festgenommen worden. Nach zwei weiteren Verdächtigen wird noch mit Haftbefehl gefahndet.

Quelle: dpa

| Aktualisierung: Dienstag, 17. November 2020 16:13 Uhr

Weitere Polizeimeldungen