Frau in Tram ins Gesicht gespuckt: Verdächtiger gesucht

Frau in Tram ins Gesicht gespuckt: Verdächtiger gesucht

Mit Bildern aus einer Kamera sucht die Berliner Polizei nach einem Mann, der in einer Tram der Linie M13 einer Frau ins Gesicht gespuckt haben soll. Die 34-Jährige soll den Verdächtigen und seinen Begleiter am Abend des 27. April 2020 darauf angesprochen haben, dass diese keine Mund-Nasenbedeckung trugen, wie die Polizei am Donnerstag mitteilte. Der Begleiter soll die Frau daraufhin beleidigt haben, der Verdächtige ihr im weiteren Verlauf aus kurzer Distanz ins Gesicht gespuckt haben. Beim Verlassen der Tram an der Haltestelle Osloer Straße/Prinzenallee im Ortsteil Gesundbrunnen soll der Gesuchte erneut in ihre Richtung gespuckt haben.

Ein Blaulicht leuchtet auf dem Dach einer Polizeistreife

© dpa

Ein Blaulicht leuchtet auf dem Dach einer Polizeistreife.

Quelle: dpa

| Aktualisierung: Donnerstag, 5. November 2020 13:51 Uhr

Weitere Polizeimeldungen