Hohenschönhausen: 30-Jähriger im Streit vor Tram gestoßen

Hohenschönhausen: 30-Jähriger im Streit vor Tram gestoßen

Ein 30-Jähriger soll im Streit einen Gleichaltrigen am Montagabend (2. November 2020) in Neu-Hohenschönhausen vor eine einfahrende Straßenbahn gestoßen haben.

Tram

© dpa

Der Fahrer konnte noch rechtzeitig bremsen, wie die Polizei am Dienstag mitteilte. Allerdings ließ der mutmaßliche Täter nicht von seinem Kontrahenten ab: Er schlug dessen Kopf gegen das Fahrerhaus der Tram und flüchtete erst, als er bemerkte, dass Passanten die Polizei riefen. Der verletzte 30-Jährige wurde von Rettungskräften versorgt, verzichtete jedoch auf eine weitere Behandlung.

Quelle: dpa

| Aktualisierung: Dienstag, 3. November 2020 14:09 Uhr

Weitere Polizeimeldungen