Spielhallen, Gaststätten und Wettbüros kontrolliert

Spielhallen, Gaststätten und Wettbüros kontrolliert

Bei einer großangelegten Kontrolle von Wettbüros, Spielhallen und Gaststätten in mehreren Berliner Bezirken hat die Polizei zahlreiche Verstöße festgestellt.

Blaulicht Polizei

© dpa

Kontrolliert wurden 31 Objekte, von denen nur neun ohne Beanstandungen blieben, teilte die Polizei am Dienstag (27. Oktober 2020) mit.
An dem Einsatz in Friedrichshain-Kreuzberg, Marzahn-Hellersdorf, Mitte, Pankow, Reinickendorf, Spandau und Tempelhof-Schöneberg seien am Montag auch Steuerfahnder, Ordnungs- und Finanzämter beteiligt gewesen. Auch ein Vereinsheim und eine Kfz-Werkstatt seien überprüft worden. Die meisten kontrollierten Einrichtungen waren Gaststätten.
Es seien sieben Strafverfahren etwa wegen falsch deklarierter Lebensmittel eingeleitet worden. Hinzu kamen demnach 48 Verfahren wegen Ordnungswidrigkeiten, unter anderem wegen Verstößen gegen das Jugend- und das Nichtraucherschutzgesetz, gegen die Spielverordnung sowie Gewerbeordnung.
Auch Verstöße gegen die Corona-Bestimmungen wurden laut Polizei festgestellt. Eine Frau habe ein unechtes Attest zur Befreiung von der Mund-Nasen-Schutz Tragepflicht vorgezeigt. Gegen sie wird nun wegen mittelbarer Falschbeurkundung ermittelt. In zwei Fällen sei Bargeld aus Geldspielautomaten sichergestellt worden, da die Geräte nicht den rechtlichen Bestimmungen entsprachen.

Quelle: dpa

| Aktualisierung: Dienstag, 27. Oktober 2020 16:31 Uhr

Weitere Polizeimeldungen