Luxuswagen soll gegen Clankriminalität helfen

Luxuswagen soll gegen Clankriminalität helfen

Mit dem symbolischen Abschleppen eines gelben Sportwagens hat die Berliner CDU einen Aktionsplan zur Bekämpfung der Clankriminalität auf der Straße vorgestellt. Auf dem gemieteten Lamborghini mit aufgeklebten Einschusslöchern prangte der Spruch «Kriminelle Clans gehören auf Netflix. Nicht auf Berlins Straßen.»

CDU-Landeschef Kai Wegner, der bei der Wahl in einem Jahr Regierender Bürgermeister der Hauptstadt werden möchte, sagte, es müsse gegenüber kriminellen Clanmitgliedern «ganz klar null Toleranz» gelten. «Clans spielen in der gleichen Liga wie die Mafia.»
Zu den Kosten der Aktion im Bezirk Neukölln, der als ein Schwerpunkt der Clankriminalität gilt, machte ein CDU-Sprecher keine Angaben. Man habe verdeutlichen wollen, dass Clans über das Abschöpfen von illegal erworbenem Vermögen am meisten getroffen werden könnten, hieß es.
Der rot-rot-grüne Senat hatte im November 2018 einen Fünf-Punkte-Plan gegen Clans vorgelegt. Seitdem wird in Berlin verstärkt gegen kriminelle Mitglieder solcher Großfamilien vorgegangen. Zuletzt waren rechtskräftig zwei Immobilien eingezogen worden.

Quelle: dpa

| Aktualisierung: Donnerstag, 22. Oktober 2020 17:00 Uhr

Weitere Polizeimeldungen