Mann in Lichtenberg beleidigt, bespuckt und angegriffen

Mann in Lichtenberg beleidigt, bespuckt und angegriffen

Eine Frau und ein Mann sollen einen 31-Jährigen in Berlin-Lichtenberg beleidigt, attackiert und bespuckt haben. Der Syrer wartete nach seiner Aussage in der Nacht zu Samstag am S-Bahnhof Lichtenberg, wo das Duo ihn unter anderem rassistisch beleidigt haben soll, wie eine Polizeisprecherin am Samstag sagte. Als der Mann in die Bahn steigen wollte, sollen die beiden ihm den Weg verstellt haben. Die Angreifer sollen ihr Opfer in Gesicht und Nacken geschlagen, ihn getreten und bespuckt haben. Während der anschließenden Bahnfahrt sollen sie ihn erneut mehrfach beleidigt haben, bis sie am Bahnhof Gehrenseestraße ausstiegen. Die Polizei ermittelt wegen gefährlicher Körperverletzung, Nötigung und Beleidigung. Der Mann klagte über Schmerzen in Gesicht und Nacken, lehnte eine ärztliche Behandlung aber zunächst ab.

Blaulicht

© dpa

Ein Streifenwagen mit Blaulicht.

Quelle: dpa

| Aktualisierung: Samstag, 3. Oktober 2020 12:07 Uhr

Weitere Polizeimeldungen