Seniorin vertreibt mutmaßlichen Betrüger mit Keule

Seniorin vertreibt mutmaßlichen Betrüger mit Keule

Eine Seniorin hat in ihrer Wohnung in Lichterfelde einen mutmaßlichen Trickdieb mit einer Holzkeule in die Flucht geschlagen.

Der Schriftzug «Polizei» ist vor einem Polizeirevier zu sehen

© dpa

Ein unbekannter Mann soll am Donnerstagnachmittag (10. September 2020) an der Haustür der 87-Jährigen in der Schloßstraße geklingelt und gesagt haben, er wolle einen Wasserschaden in ihrer Küche beheben, wie die Polizei am Freitag mitteilte. Er habe behauptet, von der Hausverwaltung geschickt worden zu sein.
Den Angaben zufolge ließ die Seniorin den Mann zunächst rein, wurde aber misstrauisch, als er sie bat, mit ihrem Krückstock im Badezimmer ein Wasserrohr festzuhalten. Die 87-Jährige soll dann zu einer Holzkeule gegriffen haben, die zur Dekoration vorgesehen war. Damit habe sie den Mann aus ihrer Wohnung vertrieben.

Quelle: dpa

| Aktualisierung: Freitag, 11. September 2020 12:26 Uhr

Weitere Polizeimeldungen