Mann in Bar niedergestochen: Lebensgefährlich verletzt

Mann in Bar niedergestochen: Lebensgefährlich verletzt

Ein Mann ist in Schöneberg durch Stiche und Schnitte mit einem Messer lebensgefährlich verletzt worden.

Ein Blaulicht leuchtet an einer Polizeistreife

© dpa

Ein Blaulicht leuchtet an einer Polizeistreife.

Der 38-Jährige hielt sich am Mittwochvormittag (09. September 2020) in einer Bar in der Motzstraße auf, als er von einem 26-Jährigen angegriffen worden sein soll, wie die Polizei am Donnerstag mitteilte. Ein 45-jähriger Zeuge habe eingegriffen und den 26-Jährigen gestoppt, der dabei versucht haben soll, auch den Zeugen zu schlagen. Das Opfer der Messerattacke wurde ins Krankenhaus gebracht. Polizisten nahmen den Tatverdächtigen fest. Bei seiner Durchsuchung wurde unter anderem ein Handy gefunden, das mutmaßlich aus einem Diebstahl stammt. Die Ermittlungen dauern an.

Quelle: dpa

| Aktualisierung: Freitag, 11. September 2020 08:32 Uhr

Weitere Polizeimeldungen