Nawalnys Team: Deutsche Ärzte halten Transport für möglich

Nawalnys Team: Deutsche Ärzte halten Transport für möglich

Deutsche Ärzte sehen nach Angaben des engsten Kreises von Alexej Nawalny keine Bedenken für einen Transport des russischen Regierungskritikers von Sibirien nach Berlin. Das teilten Nawalnys Sprecherin Kira Jarmysch und der Filmproduzent Jaka Bizilj mit.

Ein deutsches medizinisches Spezialflugzeug fliegt

© dpa

Ein deutsches medizinisches Spezialflugzeug bereitet die Landung auf dem Flughafen Omsk vor

«Die deutschen Ärzte haben keine Zweifel», sagte Bizilj, der den Flug der Spezialmaschine mit organisiert hatte. Die Mediziner hätten den Oppositionellen zuvor untersucht. Sie würden nun einen Befund schreiben und diesen den Behörden übergeben, sagte der Filmproduzent der Deutschen Presse-Agentur in Moskau.
Die russischen Ärzte hielten den 44-Jährigen für nicht transportfähig. Sie behauptete zugleich, dass die deutschen Experten dem zugestimmt hätten. Bizilj zufolge soll der Rettungsflieger vorerst in Omsk bleiben - wie lange, das war am Freitag unklar.
Jarmysch schrieb bei Twitter, den deutschen Ärzten sei es nach deren Angaben dank der Ausrüstung ihres Flugzeuges möglich, Nawalny «sofort sicher nach Berlin zum Universitätsklinikum Charité zu bringen». Auch die «Bild» hatte zuvor darüber berichtet.
Der Chefarzt des Krankenhauses hatte zuvor gesagt, dass Nawalny weiter in der Klinik in der sibirischen Stadt Omsk behandelt werde. Auch die deutschen Ärzte hätten dem nicht widersprochen, sagte Alexander Murachowski. Nawalnys Sprecherin bezeichnete dies als «glatte Lüge». «Niemand ist hier daran interessiert, ihn zu retten. Es geht nur darum, ein Verbrechen zu verbergen.»
«Das Krankenhaus hat Alexej als Geisel genommen. Und niemand weiß, was sie mit ihm machen werden», sagte Georgi Alburow, ein Vertrauter und Mitarbeiter von Nawalnys Team. Nawalny wird seit Donnerstag in der Klinik wegen einer möglichen Vergiftung behandelt. Er liegt im Koma. Nach Angaben der Ärzte in dem Krankenhaus wurden keine Spuren von Gift im Organismus des Kremlkritikers gefunden.

Quelle: dpa

| Aktualisierung: Freitag, 21. August 2020 17:32 Uhr

Weitere Polizeimeldungen