Frau soll Abstand ignoriert und 52-Jährige bespuckt haben

Frau soll Abstand ignoriert und 52-Jährige bespuckt haben

Eine unbekannte Frau soll in Charlottenburg den Mindestabstand ignoriert, eine 52-Jährige bespuckt und ihr an den Haaren gezogen haben.

Blaulicht Polizei

© dpa

Ein Blaulicht leuchtet am auf dem Dach eines Polizeiautos.

Das habe die 52-Jährige ausgesagt, teilte die Polizei am 21. August 2020 mit. Demnach hatte der Streit am Donnerstagnachmittag im Kassenbereich eines Ladens in der Wilmersdorfer Straße begonnen: Die 52-Jährige habe die Unbekannte aufgefordert, den notwendigen Abstand einzuhalten. Die Angesprochene sei aggressiv geworden. Vor dem Laden habe sie die 52-Jährige bespuckt und geschlagen. In einem nahe gelegenen U-Bahnhof habe sie ihr in die Haare gegriffen. Daraufhin sei die Unbekannte geflüchtet. Die Polizei ermittelt wegen Körperverletzung und versuchter gefährlicher Körperverletzung.

Quelle: dpa

| Aktualisierung: Freitag, 21. August 2020 15:25 Uhr

Weitere Polizeimeldungen