Brand in Kiezkneipe: Polizei prüft politisches Motiv

Brand in Kiezkneipe: Polizei prüft politisches Motiv

Nach dem Brand in der Kiezkneipe «Morgen wird besser» in Lichtenberg prüft die Berliner Polizei weiterhin, ob die Täter ein politisches Motiv hatten.

Polizei Blaulicht

© dpa

Der für politisch motivierte Straftaten zuständige Staatsschutz im Landeskriminalamt ermittele in Abstimmung mit dem Brandkommissariat, sagte ein Sprecher am Montag (17. August 2020). Es bestehe der Verdacht der schweren Brandstiftung. Ermittelt werde auch, ob das Lokal zum Tatzeitpunkt verschlossen war.
Anwohner des Hauses in der Hagenstraße, in dem sich die Kneipe befindet, hatten am Freitagmorgen gegen 6.20 Uhr die Feuerwehr alarmiert, die die Flammen löschen konnte. Unter anderem brannte laut dem Polizeisprecher ein Sofa. Die stellvertretende Bundesvorsitzende der Jusos, Hanna Reichhardt, schrieb am Sonntag auf Twitter von einem «rechtsradikalen Brandanschlag» auf ihre Stammkneipe, die einen jüdischen Besitzer habe. Für Dienstag wurde für eine Kundgebung an dem Lokal aufgerufen. Motto: «Rechtem Terror entgegentreten - Gegen jeden Antisemitismus».

Quelle: dpa

| Aktualisierung: Montag, 17. August 2020 14:31 Uhr

Weitere Polizeimeldungen