15 Verletzte bei Treppenhaus-Feuer: Brandstiftung vermutet

15 Verletzte bei Treppenhaus-Feuer: Brandstiftung vermutet

Bei einem Brand im Treppenhaus eines Mehrfamilienhauses in Berlin-Moabit sind am Samstagabend 15 Menschen verletzt worden, darunter auch Kinder. Neun Verletzte wurden mit Verdacht auf eine Rauchgasvergiftung in Krankenhäuser gebracht. Die Ursache waren drei brennende Kinderwagen, auch der Boden und das Geländer im Treppenhaus hatten beim Eintreffen der Einsatzkräfte gegen 21.00 Uhr bereits Feuer gefangen, wie die Feuerwehr mitteilte.

Feuerwehr

© dpa

Ein Einsatzwagen der Feuerwehr.

Die Polizei vermutet, dass die Kinderwagen von Unbekannten angezündet wurden. Ein Brandkommissariat beim Landeskriminalamt ermittelt wegen des Verdachts der schweren Brandstiftung. Den Angaben zufolge wurde niemand lebensgefährlich verletzt.

Quelle: dpa

| Aktualisierung: Sonntag, 16. August 2020 14:19 Uhr

Weitere Polizeimeldungen