Messerattacke: Verdächtiger flieht und stellt sich später

Messerattacke: Verdächtiger flieht und stellt sich später

In Berlin-Hellersdorf ist ein 22-Jähriger mit einem Messer niedergestochen und schwer verletzt worden. Er sei nach dem Angriff am Dienstagabend in ein Krankenhaus gebracht worden, teilte die Polizei am Mittwoch mit. Ein 16 Jahre alter Tatverdächtiger soll mehrfach zugestochen haben. Er sei zunächst vom Alice-Salomon-Platz geflüchtet. Knapp fünf Stunden später habe er sich dann kurz nach Mitternacht bei der Polizei gestellt. Er sei festgenommen worden. Eine Mordkommission ermittelt.

Polizei Blaulicht

© dpa

Das Blaulicht an einem Polizeiauto leuchtet.

Quelle: dpa

| Aktualisierung: Mittwoch, 5. August 2020 14:13 Uhr

Weitere Polizeimeldungen