Männer schwulenfeindlich beleidigt: Staatsschutz ermittelt

Männer schwulenfeindlich beleidigt: Staatsschutz ermittelt

Zwei Männer sollen in Berlin-Mitte schwulenfeindlich beleidigt worden sein. Die beiden 22- und 26-Jährigen waren am frühen Samstagmorgen mit einem Begleiter, 24 Jahre alt, im Volkspark am Weinberg, wie die Polizei mitteilte. Plötzlich vermisste einer von ihnen sein Handy. Die Männer verdächtigten zwei 24- und 28-Jährige des Diebstahls, weil sie dicht bei ihnen saßen. Daraufhin sollen die drei auf der am Park angrenzenden Brunnenstraße von dem Männerduo schwulenfeindlich beleidigt worden sein. Die alarmierten Beamten durchsuchten die vermeintlichen Handy-Diebe, allerdings erhärtete sich der Vorwurf nicht. Der polizeiliche Staatsschutz hat jedoch wegen der schwulenfeindlichen Pöbeleien die Ermittlungen übernommen.

Quelle: dpa

| Aktualisierung: Samstag, 25. Juli 2020 13:03 Uhr

Weitere Polizeimeldungen