Zwei Autos in Flammen: Mutmaßliche Brandstiftung

Zwei Autos in Flammen: Mutmaßliche Brandstiftung

In Berlin haben in der Nacht auf Sonntag (05. Juli 2020) zwei Autos gebrannt, die Polizei geht jeweils von Brandstiftung durch Unbekannte aus.

Feuerwehr

© dpa

Gegen 23.45 Uhr bemerkte eine Anwohnerin der Görschstraße in Pankow Flammen an einem geparkten Pkw und alarmierte die Feuerwehr, wie die Polizei am Sonntag mitteilte. Die Einsatzkräfte löschten das Feuer, dennoch sei der Wagen schwer beschädigt worden.

Totalschäden konnten nicht verhindert werden

In Marzahn entdeckten Passanten gegen 01.50 Uhr auf einem großen Parkplatz an der Mehrower Allee Flammen an einem älteren Auto. Den Angaben zufolge konnten alarmierte Feuerwehrleute einen Totalschaden des Wagens nicht verhindern. In beiden Fällen wurden keine Menschen verletzt, ein Brandkommissariat beim Landeskriminalamt ermittelt. In Berlin werden nachts immer wieder Autos angezündet.

Quelle: dpa

| Aktualisierung: Montag, 6. Juli 2020 08:41 Uhr

Weitere Polizeimeldungen