Trickdiebstähle auf Bahnhöfen: Vier Männer vor Gericht

Trickdiebstähle auf Bahnhöfen: Vier Männer vor Gericht

Wegen einer Serie von Trickdiebstählen auf Bahnhöfen stehen vier Männer ab Donnerstag (02. Juli 2020) vor dem Landgericht der Hauptstadt.

Eine Statue der Justitia hält eine Waage in der Hand

© dpa

Die 31- bis 40-Jährigen sollen als Bande und bundesweit agiert haben. Laut Ermittlungen sollen sie Fahrgäste beim Kauf von Fahrkarten beobachtet haben, um so ihre PIN-Nummern auszuspähen. Um an die dazugehörigen EC-Karten zu kommen, hätten sie dann jeweils Bargeld vor den Fahrkartenautomaten platziert und in dem Moment, in dem sich Opfer nach dem Geld gebückt hätten, schnell zugegriffen. Angeklagt seien 14 Fälle ab Dezember 2019. Die letzten Taten sowie die Festnahme Ende Januar seien dann in Berlin erfolgt.

Quelle: dpa

| Aktualisierung: Donnerstag, 2. Juli 2020 08:17 Uhr

Weitere Polizeimeldungen