Erneut Randale am Gleisdreieckpark: Eine Festnahme

Erneut Randale am Gleisdreieckpark: Eine Festnahme

Am Gleisdreieckpark in Kreuzberg ist erneut randaliert worden. Eine Gruppe beschädigte in der Nacht zu Donnerstag in der Schöneberger Straße und in der Luckenwalder Straße mehrere E-Scooter und ein Auto und leerte einen Feuerlöscher auf der Straße, wie die Polizei mitteilte.

Blaulicht

© dpa

Blaulicht an einem Polizeiauto.

Demnach alarmierten Anwohner die Beamten. Als diese eintrafen, flüchtete die Gruppe in den Park. Ein 19-Jähriger wurde festgenommen. Genauere Angaben zu den Randalierern und zur Gruppengröße konnte die Polizei zunächst nicht machen. Die Polizisten sprachen von einer «unüberschaubaren Menschenmenge».
Am Freitag vor einer Woche hatten in dem Park Hunderte Jugendliche und Erwachsene gefeiert. Als die Polizei eingriff, wurde sie eigenen Angaben zufolge angegriffen. Ein Unbekannter warf einen Stein, andere Beamte seien mit Flaschen beworfen worden. Sechs Einsatzkräfte wurden leicht verletzt. 15 Menschen seien festgenommen worden, 22 weitere Tatverdächtige überprüft worden. Die Polizei war mit 130 Beamten im Einsatz.

Quelle: dpa

| Aktualisierung: Freitag, 19. Juni 2020 09:34 Uhr

Weitere Polizeimeldungen