Spätkauf-Inhaber niedergeschossen: Zwei Männer vor Gericht

Spätkauf-Inhaber niedergeschossen: Zwei Männer vor Gericht

Nach einem Überfall auf einen Spätkauf in Charlottenburg, bei dem der Inhaber angeschossen und lebensgefährlich verletzt wurde, kommen zwei Männer ab heute (17. Juni 2020, 9.15 Uhr) vor das Landgericht.

Eine Statue der Justitia hält eine Waagschale

© dpa

Die 25- und 27-Jährigen sollen im Juli 2019 mit einem weiteren Komplizen versucht haben, das Geschäft auszurauben. Der gesondert verfolgte Mittäter habe eine halbautomatische Pistole auf den Inhaber gerichtet und Geld gefordert. Als der Bedrohte nach einer Machete gegriffen habe, die unter dem Tresen lag, sei er durch einen Schuss in die Brust lebensgefährlich verletzt worden. Die Täter seien danach ohne Beute geflohen. Fünf Prozesstage sind vorgesehen.

Quelle: dpa

| Aktualisierung: Mittwoch, 17. Juni 2020 08:39 Uhr

Weitere Polizeimeldungen