Mann nach Messerangriff in Lebensgefahr

Mann nach Messerangriff in Lebensgefahr

Ein Mann ist in Reinickendorf nach einem Streit bei einer Messerattacke lebensgefährlich verletzt worden.

Ein Blaulicht leuchtet an einer Polizeistreife

© dpa

Ein Blaulicht leuchtet an einer Polizeistreife.

Am Mittwochabend (27. Mai 2020) war es zwischen dem 41-Jährigen und einer Gruppe von vier unbekannten Männern im Ritterlandweg zu einem Wortgefecht gekommen, wie die Polizei am Donnerstag mitteilte. Aus der Gruppe heraus soll das Opfer erst mit Holzlatten geschlagen und dann von einem der Tatverdächtigen mit mehreren Messerstichen verletzt worden sein. Der Angegriffene musste in einem Krankenhaus notoperiert werden. Die mutmaßlichen Täter flüchteten.

Quelle: dpa

| Aktualisierung: Freitag, 29. Mai 2020 08:57 Uhr

Weitere Polizeimeldungen