15 Menschen prügeln auf Männer ein und werfen mit Steinen

15 Menschen prügeln auf Männer ein und werfen mit Steinen

Zwei Männer sind in Neukölln von einer Gruppe angegriffen und verletzt worden, nachdem sie mutmaßlich eine Frau und ihr Kind mit Steinen attackiert und beleidigt hatten.

Polizei

© dpa

Ein Polizist mit Handschellen und Pistole am Gürtel.

Bei Eintreffen der Polizei schlugen und traten rund 15 Männer und Frauen die 18 und 20 Jahre alten Männer, wie die Polizei am Montag (25. Mai 2020) mitteilte. Die Gruppe soll laut Polizei auch mit Steinen auf die zwei geworfen haben. Der 20-Jährige kam mit schweren Verletzungen an Kopf und Oberkörper in ein Krankenhaus, der 18-Jährige lehnte trotz Schmerzen am Kopf eine Behandlung ab. Ein 23-jähriger Passant wurde den Angaben zufolge ebenfalls geschlagen und verletzt. Nach ersten Ermittlungen gehörten Familienangehörige einer Frau, die einer der Männer zuvor am S-Bahnhof Neukölln beleidigt und angegriffen haben soll, zu der Gruppe. Demnach soll der Mann Steine aus dem Gleisbett auf die Frau und ihr ein Jahr altes Kind geworfen haben. Weitere Details zu den Hintergründen waren zunächst unklar.

Quelle: dpa

| Aktualisierung: Dienstag, 26. Mai 2020 09:17 Uhr

Weitere Polizeimeldungen