Teenager greift auf der Flucht Polizisten an

Teenager greift auf der Flucht Polizisten an

Ein jugendlicher mutmaßlicher Dieb und ein weiterer Teenager sollen auf der Flucht vor der Polizei einen Polizisten in Neukölln angegriffen und Widerstand gegen Beamte geleistet haben.

Ein Blaulicht leuchtet an einer Polizeistreife

© dpa

Ein Blaulicht leuchtet an einer Polizeistreife.

Ein 15-Jähriger wurde am Samstagabend (23. Mai 2020) von der Polizei überprüft, weil er in Verdacht stand, ein Handy gestohlen zu haben, wie die Polizei am Sonntag mitteilte. Sein 16-jähriger Begleiter versuchte laut Polizei ihn zu befreien. Als beide wegrannten, stürzte eine Beamtin den Angaben nach beim Versuch den Verdächtigen festzuhalten und verletzte sich an Knie- und Ellenbogen. Der ältere Teenager soll einen Gegenstand nach einem ihn verfolgenden Polizisten geworfen haben. Bei ihrer erneuten Überprüfung legte die Polizei ihnen Handfesseln an, das Handy wurde nicht gefunden. Gegen die Teenager wird wegen Diebstahls, versuchter gefährlicher Körperverletzung, Widerstand und versuchter Gefangenenbefreiung ermittelt.

Quelle: dpa

| Aktualisierung: Montag, 25. Mai 2020 09:28 Uhr

Weitere Polizeimeldungen