Wachhäuschen der Polizei aufgebrochen: Regenmäntel geklaut

Wachhäuschen der Polizei aufgebrochen: Regenmäntel geklaut

Ein Unbekannter hat zwei Wachhäuschen der Polizei vor dem Jüdischen Museum in Kreuzberg aufgebrochen und Polizeiregenmäntel entwendet.

Polizei

© dpa

Eine Anwohnerin beobachtete einen Mann in der Nacht zu Mittwoch (29. Januar 2020) zunächst vor dem Akademie-Gebäude des Museums, wie ein Sprecher der Polizei sagte. Demnach soll der Mann mit einem Werkzeug die Scheiben des Häuschens eingeschlagen und daraus eine Tüte gestohlen haben. In dem Beutel befanden sich drei Regenmäntel mit der Aufschrift Polizei.
Zudem fanden Beamte vor dem Altbau des Museums ein zweites beschädigtes Postenhäuschen - auch hier wurden Polizeiregenmäntel entwendet. Der mutmaßliche Täter ist flüchtig. Verletzt wurde niemand, da die Häuschen in der Nacht nicht besetzt waren. Der Polizeiliche Staatsschutz hat die Ermittlungen übernommen.
Das Blaulicht
© dpa

Kriminalität

Von Dieben, Brandstiftern & Co.: Aktuelle Polizeimeldungen und Nachrichten über Verbrechen und Prozesse in Berlin. mehr

Quelle: dpa

| Aktualisierung: Mittwoch, 29. Januar 2020 14:17 Uhr

Weitere Polizeimeldungen