Polizisten bei Einsätzen angegriffen und beleidigt

Polizisten bei Einsätzen angegriffen und beleidigt

Ein Mann hat einen Polizisten in Altglienicke angegriffen und ausländerfeindlich beleidigt.

Polizei mit Blaulicht

© dpa

Blaulichter sind auf den Dächern von Polizeifahrzeugen zu sehen.

Der 21-Jährige verwies die Beamten wild gestikulierend aus seiner Wohnung in Treptow und traf einen dabei am Kopf, wie die Polizei am 22. Januar 2020 mitteilte. Drei Polizisten hatten am 21. Januar Ordnungsamtsmitarbeiter bei einem Einsatz wegen Lärmstörung begleitet und eine Musikanlage sichergestellt. Der Mann wurde mit Zwang auf ein Bett gesetzt und beleidigte den getroffenen Polizisten anschließend. Der Staatsschutz ermittelt.
Zwei weitere Polizisten wurden am 21. Januar in Reinickendorf von einer Frau volksverhetzend beleidigt und getreten. Sie war in Begleitung zweier Männer, die die Beamten am U-Bahnhof Franz-Naumann-Platz wegen des Verstoßes gegen das Nichtraucherschutzgesetz kontrolliert hatten. Die 30-Jährige wurde vorläufig festgenommen und eine Blutentnahme durchgeführt.
Das Blaulicht
© dpa

Kriminalität

Von Dieben, Brandstiftern & Co.: Aktuelle Polizeimeldungen und Nachrichten über Verbrechen und Prozesse in Berlin. mehr

Quelle: dpa

| Aktualisierung: Mittwoch, 22. Januar 2020 14:41 Uhr

Weitere Polizeimeldungen