Gemälde werden nach spektakulärem Diebstahl präsentiert

Gemälde werden nach spektakulärem Diebstahl präsentiert

Erstmals nach dem spektakulären Diebstahl vor gut 40 Jahren in Gotha werden fünf hochkarätige Gemälde heute in Berlin präsentiert.

Der Innenhof von Schloss Friedenstein

© dpa

Der Innenhof von Schloss Friedenstein.

Die Arbeiten von Frans Hals, Jan Brueghel dem Älteren, Anthonis van Dyck, Jan Lievens und Hans Holbein dem Älteren hatte ein Labor der Staatlichen Museen auf ihre Authentizität geprüft. Die Bilder der niederländischen alten Meister sollen noch im Januar 2020 nach Thüringen zurückkehren. Die Kunstwerke galten nach dem mysteriösen Diebstahl 1979 als verschollen. 2018 wurden sie über einen Anwalt der Stiftung Schloss Friedenstein zum Kauf angeboten. Im September 2019 kam es dann schließlich zur Übergabe der Werke.
Ausstellung in Berlin - «Based in Berlin»
© dpa

Kunst in Berlin

Seit dem Mauerfall hat die Gegenwartskunst Hochkonjunktur in der Stadt. Neben einer Vielzahl an Galerien hat die Künstlerszene Berlins natürlich noch mehr zu bieten. mehr

Alte Nationalgalerie
© dpa

Museumsführer: Staatliche Museen Berlin

Die Staatlichen Museen zu Berlin präsentieren sich an fünf Standorten in der Stadt: Auf der Museumsinsel in Mitte, im Kulturforum in Tiergarten und in Charlottenburg, Dahlem und Köpenick. mehr

Quelle: dpa

| Aktualisierung: Freitag, 17. Januar 2020 08:48 Uhr

Weitere Polizeimeldungen