Neun Jahre per Haftbefehl gesuchter Mann verhaftet

Neun Jahre per Haftbefehl gesuchter Mann verhaftet

Ein seit mehr als neun Jahren per Haftbefehl gesuchter Mann ist bei einer Einreisekontrolle am Flughafen Berlin-Schönefeld von der Bundespolizei entdeckt worden.

Handschellen liegen auf einem Tisch

© dpa

Handschellen liegen auf einem Tisch.

Weil er mit seiner Einreise gegen eine Auflage verstoßen hatte, muss er nun wieder ins Gefängnis. Der Mann hatte 2006 in Deutschland eine Haftstrafe wegen räuberischen Diebstahls und eines Falschgelddelikts angetreten. Nachdem er einen Teil der Strafe verbüßt hatte, wurde er nach Moldawien abgeschoben, wie die Bundespolizei am 13. November 2019 mitteilte. Mit der Abschiebung wurden dem 47-Jährigen zwei Drittel seiner Strafe erlassen unter der Bedingung, dass er vor Juli 2022 nicht wieder nach Deutschland einreisen darf, sagte eine Sprecherin der Bundespolizei. Weil der Mann gegen diese Auflage verstoßen habe, müsse er nun ein Drittel seiner ursprünglichen Strafen in Haft verbüßen. Der Mann wurde am 12. November in ein Brandenburger Gefängnis gebracht.
Das Blaulicht
© dpa

Kriminalität

Von Dieben, Brandstiftern & Co.: Aktuelle Polizeimeldungen und Nachrichten über Verbrechen und Prozesse in Berlin. mehr

Quelle: dpa

| Aktualisierung: Donnerstag, 14. November 2019 15:30 Uhr

Weitere Polizeimeldungen