Versuchte Anstiftung zum Mord? Manager vor Berliner Gericht

Versuchte Anstiftung zum Mord? Manager vor Berliner Gericht

Ein ehemaliger Manager einer Textilkette steht wegen versuchter Anstiftung zum Mord in zwei Fällen ab heute, dem 12. November, vor dem Berliner Landgericht.

Richterhammer

© dpa

Auf einem Tisch liegt ein Richterhammer aus Holz, darunter liegt eine Richterrobe.

Der bereits wegen Untreue sowie wegen Verabredung zu einem Verbrechen zu insgesamt neun Jahren Haft verurteilte 43-Jährige soll als Inhaftierter Mordpläne geschmiedet haben. Im Juli 2016 habe er laut Anklage in der Justizvollzugsanstalt Moabit versucht, einen Mithäftling dazu zu bewegen, einen Belastungszeugen aus einem früheren Verfahren durch Dritte umbringen zu lassen. Weil sich dieser Gefangene der Justiz anvertraute, habe der Ex-Manager im Herbst 2016 auch ihn umbringen lassen wollen.
Das Blaulicht
© dpa

Kriminalität

Von Dieben, Brandstiftern & Co.: Aktuelle Polizeimeldungen und Nachrichten über Verbrechen und Prozesse in Berlin. mehr

Erneute Gewaltattacke am Alexanderplatz
© dpa

Nachrichten aus Mitte

Nachrichten aus Mitte: Von Themen wie Stadtentwicklung, Polizeimeldungen bis hin zu Neueröffnungen. mehr

Quelle: dpa

| Aktualisierung: Dienstag, 12. November 2019 08:33 Uhr

Weitere Polizeimeldungen