Mann nach Schuss aus Pistole festgenommen

Mann nach Schuss aus Pistole festgenommen

Nach einem Schuss aus einer Pistole ist ein Mann in Berlin-Pankow am Samstag festgenommen worden. Der mutmaßlich betrunkene 52-Jährige war mit der Waffe in der Hand gegen zwei Uhr in der Nacht von einer Anwohnerin im Schweizer Tal im Hausflur bemerkt worden, wie die Polizei mitteilte. Kurz darauf hörte sie einen Schuss und alarmierte die Polizei. Die Beamten entdeckten den Mann, wie er mit Pistole und einer Bierflasche in der Hand vor dem Haus herumlief. Die Polizei forderte den Mann auf, seine Waffe fallenzulassen und drohte ihrerseits mit dem Gebrauch von Schusswaffen. Der Mann versuchte, seine Pistole in ein Gebüsch zu werfen und zu fliehen. Deswegen besprühten ihn die Beamten mit Reizstoff. Anschließend wurde der Mann festgenommen, in Gewahrsam gebracht und die Waffe beschlagnahmt. Die Ermittlungen dauerten an, hieß es.

Walther P 99-Pistole

© dpa

Ein Polizist zielt in Duisburg mit einer Walther P 99-Pistole in der Hand.

Quelle: dpa

| Aktualisierung: Samstag, 2. November 2019 11:53 Uhr

Weitere Polizeimeldungen