Nach Anschlag in Halle: Innenministertreffen am Freitag

Nach Anschlag in Halle: Innenministertreffen am Freitag

Nach dem Anschlag in Halle mit zwei Toten treffen sich die Innenminister der Länder an diesem Freitag in Berlin. Die Ressortchefs wollen gemeinsam mit Bundesinnenminister Horst Seehofer (CSU) über das weitere Vorgehen beraten, wie das Innenministerium des Landes Schleswig-Holstein am Donnerstag mitteilte. Weitere Details zu dem Treffen wurden nicht mitgeteilt.

Bundesinnenminister Horst Seehofer

© dpa

Bundesinnenminister Horst Seehofer.

Am Mittwoch vor einer Woche hatte ein schwer bewaffneter Deutscher versucht, in die Synagoge in Halle einzudringen, in der rund 50 Gläubige den wichtigsten jüdischen Feiertag Jom Kippur begingen. Als der Plan misslang, erschoss der Täter eine 40 Jahre alte Passantin und einen 20-jährigen Mann in einem Döner-Imbiss. Mehrere Menschen wurden verletzt. Der 27-Jährige hat die Tat gestanden und dabei antisemitische und rechtsextreme Motive eingeräumt. Er ist in Untersuchungshaft.

Quelle: dpa

| Aktualisierung: Donnerstag, 17. Oktober 2019 10:33 Uhr

Weitere Polizeimeldungen