Sexuelle Übergriffe? Ex-Bahn-Mitarbeiter vor Gericht

Sexuelle Übergriffe? Ex-Bahn-Mitarbeiter vor Gericht

Ein ehemaliger Mitarbeiter der Deutschen Bahn, der Frauen am Arbeitsplatz sexuell belästigt und angegriffen haben soll, muss sich ab heute vor dem Amtsgericht Berlin-Tiergarten verantworten.

Amtsgericht Tiergarten

© dpa

Dem 55-Jährigen werden Übergriffe auf vier Geschädigte in der Zeit von 2002 bis 2016 zur Last gelegt. Er war den Angaben zufolge damals Teamleiter bei der DB Netz AG, einem Tochterunternehmen der Deutschen Bahn. Die Anklage lautet auf Vergewaltigung, besonders schwere sexuelle Nötigung und sexuelle Belästigung.
In zwei Fällen habe sich der Mann in die Büros der Geschädigten begeben, die Tür hinter sich verriegelt und die Frauen attackiert. In den beiden anderen Fällen habe der Angeklagte die Opfer unter einem dienstlichen Vorwand zu sich in sein Büro bestellt, sie dort geküsst und begrapscht. Das Verfahren geht zurück auf Strafanzeigen der vier Frauen und der DB Netz AG. Dem Mann wurde Angaben zufolge nach Bekanntwerden der Vorwürfe Ende 2016 umgehend fristlos gekündigt.
Das Blaulicht
© dpa

Kriminalität

Von Dieben, Brandstiftern & Co.: Aktuelle Polizeimeldungen und Nachrichten über Verbrechen und Prozesse in Berlin. mehr

Quelle: dpa

| Aktualisierung: Montag, 30. September 2019 08:47 Uhr

Weitere Polizeimeldungen