Polizeieinsatz wegen Streit in Neukölln

Polizeieinsatz wegen Streit in Neukölln

Wegen einer Auseinandersetzung zwischen mehreren Menschen in Berlin-Neukölln ist die Polizei zu einem größeren Einsatz ausgerückt.

Polizeiwagen

© dpa

Rund um die Fulda- und Weserstraße sei es am Dienstag, den 27. August 2019 zu der Ausschreitung gekommen, sagte eine Polizeisprecherin. Es werde wegen Landfriedensbruchs ermittelt. Wie die «Berliner Morgenpost» berichtete, gingen mehrere Menschen aufeinander los und schlugen mit Gegenständen um sich. Die Weserstraße war in Teilen während des Polizeieinsatzes gesperrt.
Es ist nicht der erste größere Einsatz der Polizei in dieser Gegend. Bereits am Montagnachmittag sollen sich 10 bis 15 Menschen auf einem Gehweg gestritten haben, zwei Männer wurden durch Schnitte verletzt. Mitte August hatten sich Mitglieder zweier arabischstämmiger Großfamilien ebenfalls in der Fuldastraße geprügelt. Auch dabei wurden zwei Männer durch Stiche verletzt. Kurz darauf brach der Streit erneut auf und zog bis zu 100 Schaulustige an. Die Polizei musste die Straße zeitweise für den Verkehr sperren.
Das Blaulicht
© dpa

Kriminalität

Von Dieben, Brandstiftern & Co.: Aktuelle Polizeimeldungen und Nachrichten über Verbrechen und Prozesse in Berlin. mehr

Quelle: dpa

| Aktualisierung: Mittwoch, 28. August 2019 08:43 Uhr

Weitere Polizeimeldungen