Jugendliche ins Gleisbett gezerrt: 41-Jährige vor Gericht

Jugendliche ins Gleisbett gezerrt: 41-Jährige vor Gericht

Weil sie eine 17-Jährige an einem U-Bahnhof in Mitte an den Haaren in das Gleisbett gezerrt haben soll, steht eine 41-jährige Frau ab heute (01. August 2019) vor dem Landgericht.

Prozessbeginn

© dpa

Die Beschuldigte soll die Jugendliche im Februar 2019 auf dem U-Bahnhof Alexanderplatz attackiert haben. Die damals 17-Jährige habe sich aus eigener Kraft aus dem Gleisbett befreien können. Bei dem Sturz habe sie sich leicht verletzt.
Die 41-jährige Angeklagte soll wegen einer Erkrankung nicht schuldfähig gewesen sein. In dem Prozess um versuchten Totschlag strebt die Staatsanwaltschaft die Unterbringung der Beschuldigten in einem psychiatrischen Krankenhaus an.
Das Blaulicht
© dpa

Kriminalität

Von Dieben, Brandstiftern & Co.: Aktuelle Polizeimeldungen und Nachrichten über Verbrechen und Prozesse in Berlin. mehr

Quelle: dpa

| Aktualisierung: Donnerstag, 1. August 2019 11:10 Uhr

Weitere Polizeimeldungen