Autos in Berlin-Mitte in Flammen: Womöglich Brandstiftung

Autos in Berlin-Mitte in Flammen: Womöglich Brandstiftung

Ein mutmaßlich gelegter Brand hat in der Nacht zum Montag mehrere Autos in Mitte beschädigt.

Polizei mit Blaulicht

© dpa

Zunächst standen zwei Wagen auf einem Parkplatz in Flammen, wie die Polizei mitteilte. Zuvor hatte ein Zeuge zweimal einen lauten Knall gehört. Das Feuer griff dann auf sieben weitere Autos auf dem Parkplatz in der Caroline-Michaelis-Straße über. Gegen 1.30 Uhr rückte die Feuerwehr aus und löschte das Feuer. Verletzt wurde niemand. Ein Brandkommissariat ermittle wegen Brandstiftung, teilte die Polizei mit.
Vergangene Woche waren bereits mehrere Fahrzeuge sowie ein Baucontainer in Tiergarten in Flammen aufgegangen, in Tempelhof und in Lichtenrade brannten ein Auto und ein Kleintransporter. Auch in diesen Fällen hat die Polizei nach eigenen Angaben Hinweise auf Brandstiftung.
Das Blaulicht
© dpa

Kriminalität

Von Dieben, Brandstiftern & Co.: Aktuelle Polizeimeldungen und Nachrichten über Verbrechen und Prozesse in Berlin. mehr

Quelle: dpa

| Aktualisierung: Montag, 8. Juli 2019 11:17 Uhr

Weitere Polizeimeldungen