Jugendlicher niedergestochen: Geld und Täter verschwunden

Jugendlicher niedergestochen: Geld und Täter verschwunden

Ein 17-Jähriger ist von Unbekannten am Berliner Alexanderplatz niedergestochen worden.

Blaulicht

© dpa

Zwei Passanten brachten den Schwerverletzten am Sonntagabend in eine Klinik, teilte die Polizei am Montag (17. juni 2019) mit. Die Ermittler gehen von einem schweren Raub aus. Die Hintergründe seien aber noch völlig unklar. Der Jugendliche habe lediglich sagen können, dass er vor einem Geschäft plötzlich von Unbekannten mit Pfefferspray attackiert worden sei. Er könne sich nicht mehr erinnern, was danach geschah. Sein Geld war aber laut Angaben weg.
Das Blaulicht
© dpa

Kriminalität

Von Dieben, Brandstiftern & Co.: Aktuelle Polizeimeldungen und Nachrichten über Verbrechen und Prozesse in Berlin. mehr

Quelle: dpa

| Aktualisierung: Montag, 17. Juni 2019 13:15 Uhr

Weitere Polizeimeldungen